Donnerstag, 26. Mai 2016

Minion Cookies
Karamell & Schoko

Ihr wisst ja, wie das so ist. Jemand hat Geburtstag und wünscht sich nichts. Ja super. Nichts geht irgendwie nicht und manchmal kann das einen ganz schön überfordern. Da hilft es dann, wenn man ein bisschen weiß, was derjenige gerne hat. Wenn man dann nämlich so gar nicht weiter weiß, kann man einfach was backen. Das gute daran ist, dass man gebackenes aufessen kann und das Geschenk auch nicht im schlimmsten Fall in irgendeiner Schublade landet, weil derjenige es gar nicht brauchen kann. Deswegen habe ich jetzt einem Minions-Fan Kekse gebacken. Mit diesen vorgeprägten Keksausstechern geht das auch super easy und ohne jegliche Übung. Die Ausstecher für ein paar Peanuts findet ihr über ebay, einfach Minions Ausstecher suchen ;) Damit die Kekse noch ein bisschen mehr Begeisterung auslösen, habe ich ganz einfach Doppelkekse draus gemacht und mit Dulche di Leche & Schokolade gefüllt. Volltreffer beim Geburtstagskind :) 




Minion Cookies 
(ca. 30 Doppelkekse) 


75 g zimmerwarme Butter
75 g Zucker 
1 Ei 
Vanillemark 
200 g Mehl 

Dulche di Leche (Karamellcreme) 
ca. 100 - 150 g Schokolade nach Wahl 


Donnerstag, 19. Mai 2016

Jubiläum!
2 Jahre Ulmer Bloggerklatsch

Die Zeit vergeht wie im Flug. Wir schreiben heute den 19. Mai 2016 und gestern vor ganz genau zwei Jahren fand der erste Ulmer Bloggerklatsch statt. Ein super schöner Tag mit reichlich Leckereien & einem unvergesslichen Photobooth. Die Bilder sprechen wirklich Bände. Nach kurzer Zeit ging es dann schon voll los mit dem afterwork-Bloggerklatsch, der seit September 2014 jeden Monat statt gefunden hat. Mal in riesiger Runde, mal in winziger. Aber eins haben wir in der ganzen Zeit bemerkt: irgendwie darf unser monatliches Treffen nicht ausfallen, dafür haben wir uns alle schon viel zu sehr ins Herz geschlossen und Ulm hat viel zu viele gute Restaurants ;)

Und weil wir uns alle so schön die Treue gehalten haben war es auch wirklich mal an der Zeit, eine große Wiederholung vom 18.05.2014 anzuzetteln oder auch in einer größeren Runde unseren Bloggerklatsch-Geburtstag zu feiern, unsere heißgeliebten auswärtigen Bloggerfreunde wiederzusehen und neue Sterne am Bloggerhimmel persönlich kennen zu lernen  :)

Ich will nicht lange rumreden, hier kommt ein kleiner Überblick:




Das warmup auf den Wochenmarkt ist für die Foodblogger unter uns sicherlich eine wahre Freude, ist aber auch als kleiner zeitlicher Puffer gedacht, falls zeitlich bei einer Anreise etwas nicht ganz so klappt. Wer möchte, kann also auch erst ab 11 Uhr im PANO - brot&Kaffee aufkreuzen.

Treffpunkt für den Wochenmarkt ist die Ecke beim Hallhuber, Hirschstraße 1, Stadtmitte. Kurz vor dem Bloggertreffen sende ich den auswärtigen noch eine kleine Wegbeschreibung per Mail zu.
Shoppingstart ist im Binenwerk, bei unserer superlieben Bloggerin Bine, die uns dann schon erwarten wird, weil sie fleißig in ihrem Laden steht und deswegen vorher beim Treffen leider nicht dabei sein kann


Falls es Fragen gibt, fragt mich ruhig, ansonsten brauche ich nur noch eine kurze Anmeldung per mail an teigfabrik@live.de mit dem Betreff Bloggerklatsch! Für alle Anmeldungen, die bis zum 09. Juni 2016 bei mir eingehen, werde ich ein Plätzchen im PANO reservieren :)

Der Termin darf natürlich gerne weiterverbreitet werden & an den beiden mintfarbenen Bildchen dürft ihr euch auch gerne bedienen :)

Ich freue mich auf einen tollen Jubiläums-Bloggerklatsch und würde mich freuen, mit vielen von euch im Juni in Ulm am Tisch zu sitzen!

Bis bald!



Samstag, 7. Mai 2016

Kräuterwaffeln mit körnigem Frischkäse

Wie man ja unschwer erkennen kann, bin ich auch ein kleiner Waffel-Fan. Am liebsten belgische Waffeln. Waffeln sind irgendwie so schöne kleine Portionen, die passen ja immer rein. Auch wenn man bei meinem Blog immer denkt, dass ich rund um die Uhr backe, Süßes esse und zwischen unzähligen Torten sitze und mich durchmampfe.... Nein, ich esse auch ganz normal herzhaft wie jeder andere auch ;) Wie wäre es also mal mit herzhaften Waffeln als kleine Vorspeise? Oder auf einem Buffet? Oder beim Grillen, um die Wartezeit zu verkürzen? Dafür darfs dann auch zur Abwechslung mal überhaupt nicht süß sein. Das hab ich mir auch gedacht und mich gleich mal an der kleinen Kräuterauswahl in unserem Garten bedient. Dazu noch ein bisschen körniger Frischkäse & ein Spiegelei. Reicht schon zum glücklich sein :) 





Kräuterwaffeln mit körnigem Frischkäse 
für 4 Stück 

100 g körniger Frischkäse
1 Ei 
7 g Öl 
eine Hand voll frische Petersilie & Schnittlauch 
80 g Mehl
100 ml Mineralwasser
Salz & Pfeffer 

dazu empfehle ich je ein Spiegelei :) 





Donnerstag, 5. Mai 2016

Zitronenkuchen in der
Kokoshülle




Meine Lieblings-Jahreszeit kommt! Es wird wieder wärmer, die Sonne spitzelt durch, man kann sich luftiger anziehen, im Garten sitzen, grillen und so weiter. So bin ich jetzt gerade mit dem Laptop auf der Terrasse, genieße die Sonnenstrahlen & tatsächlich brennt gegenüber von mir der Grill, wo ich mir gleich mein Gemüsepäckchen & das Fleisch holen werde. Und irgendwie verbindet man mit manchen Jahreszeiten ja auch so gewisse Aromen. So gehören Beeren gefühlt & saisonal zu den warmen Monaten, Äpfel sind eher im Herbst in unseren Kuchen und Zitronen & Kokos passen doch perfekt zu sonnigen Zeiten. Deswegen ist es wahrscheinlich auch kein Zufall, dass zur Zeit so viele Lust auf einen erfrischenden Zitronenkuchen haben. Mir gings natürlich genauso. Und so hab ich letzte Woche für den Besuch einer meiner liebsten Freundinnen, Anastasia - von mir liebevoll seit jeher Annalein genannt -, auf ihren Wunsch hin, einen fruchtigen Kuchen zu backen, einen Zitronenkuchen in den Ofen geschoben. Aber wie ich halt so bin, hat irgendwie ein Kick gefehlt. Also bekam der Zitronenkuchen eine dezente Kokoshülle. Annalein hat es geschmeckt, mir auch & alle waren glücklich. So ein Stückchen wäre jetzt auch nochmal was, aber wenn man keine Zitronen im Haus hat, hat man klipp und klar Pech :)






Zitronenkuchen mit Kokoshülle
(für eine Kastenform)

für den Teig:
4 Eier
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver 
2 große Zitronen
150 ml Milch
270 g Mehl
150 ml neutrales Öl
20 g Kokosflocken
etwas Margarine

für die Glasur: 
2 EL Kokoschips (gibt es in Bio-Abteilungen im Drogeriemarkt oder im Biomarkt selbst)
150 g Puderzucker
4-6 EL Malibu-Likör (ersatzweise geht auch Zitronensaft, dafür eine weitere Zitrone einplanen)


Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen  (Umluft 160 Grad).

Mittwoch, 20. April 2016

Belgische Waffeln mit Obst

 

Egal wo & ganz egal wann. Waffeln gehen immer. Die Kombination ist auch relativ egal. Waffeln sind Waffeln, da kann man nicht nein sagen. Wieso also nicht schon zum Frühstück? Beste Voraussetzungen für einen guten Tag. Ein warmes Frühstück mit Vitaminen & dem liebsten Getränk dazu. Besser kanns nicht losgehen. Die einen mögen am liebsten flache Waffeln in Herzform, ich mochte immer schon die voluminösere, fluffige Variante lieber. Und man kann alles dazu essen, was das Herz begehrt oder der Kühlschrank hergibt. Nutella, Marmelade, Erdnussbutter, Obst, Fruchtmus. Wir halten es heute mal ganz klassisch & trotzdem superlecker: Waffeln mit frischen Früchten :) 




Belgische Waffeln 
(für 8 Stück) 


3 Eier 

100 g Zucker
200 ml Milch 
Vanillemark 
90 g weiche Butter 
1 TL Backpulver
175 g Mehl 
etwas Puderzucker 

Wie immer backe ich meine Waffeln im Backofen (Backform von Tupperware) und heize dafür schonmal den Ofen auf 220 Grad vor (Ober-/Unterhitze --- bei Umluft auf 200 Grad vorheizen). 

Butter und Zucker miteinander verrühren. Eier unterrühren. Vanillemark & Milch langsam einrühren. Backpulver & Mehl dazu und zu einem geschmeidigen Teig vermischen. That´s it. Backform mit kaltem Wasser ausspülen und den Teig auf die Waffelmulden verteilen. Wer ein Waffeleisen benutzt, bereitet die Waffeln entsprechend der Bedienungsanleitung zu. In der Backform müssen die Waffeln 15 Minuten backen, danach ein paar Minuten auskühlen lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

In der Zwischenzeit das Obst vorbereiten und die Waffeln bestenfalls noch warm genießen. Natürlich passt hier auch hevorragend noch ein bisschen Schokosoße dazu ;P 


Rezeptquelle: Tupperware (leicht abgewandelt) 






Unzählige Male hab ich diese Waffeln jetzt schon gebacken und bei jedem Brunch stehen sie mit auf dem Tisch. Es ist immer wieder eine Freude, wenn alle schon "total voll" sind und dann doch nochmal nach einer Waffel greifen... :) Irgendwann werde ich bestimmt mal ein reines Waffelfrühstück machen, ganz ohne Brötchen & co, sondern nur Waffeln und gaaanz vielen Zugaben. 





Kommt noch gut durch die Woche, bis bald!