Montag, 21. Oktober 2013

Peggy Porschen´s neues Buch
&
Eton Mess Cupcakes

Peggy Porschen´s neuestes Buch ist seit kurzem auf dem Markt: CUPCAKES. Man weiß wirklich nicht, wo man anfangen soll. Kreationen wie Apfelstrudel, Zuckerpflaume, Glühwein oder Salzkaramell machen eindeutig Lust auf mehr. Wer würde da nicht ganz laut HIEEEER rufen? Ich bin dabei! 


Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet und außergewöhnlich unterteilt. Nachdem nach einigen Cupcake - Bildern das Wasser schon im Munde zusammen gelaufen ist, gelangt man in ein Kapitel mit Frosting - Rezepten. Übersichtlich und strukturiert. Das selbe gilt für die Kategorie Sirup. Rezepte für Erdbeer - Sirup oder Glühwein - Sirup habe ich noch nirgends entdeckt. Daumen hoch, Peggy!

Als bekennender Himbeer - Fan habe ich mich nach einigem hin- und herblättern dann letztendlich für die Eton Mess Cupcakes entschieden. Nehmt mich mit in eine Konditorei und - egal wie lange ich überlege und die Auslage anstarre - ich nehme sowieso was mit Himbeeren :) 

 

 
Man könnte fast meinen, Peggy hätte hier an mich gedacht. Das Rezept ist nämlich für satte 24 Cupcakes ausgelegt. Das war dann doch eine etwas große Portion und ich habe alle Mengenangaben halbiert. 


Eton Mess Cupcakes nach Peggy Porschen

für 24 Stück

für den Teig: 

225 g weiche Butter 
225 g Zucker 
1 Prise Salz 
eine Vanilleschote oder 1 EL Vanilleextrakt 
4 Eier (M)
240 g Mehl, gemischt mit 8 g Backpulver 
250 g Beerenkonfitüre (bestenfalls Peggys Sommerbeerenkonfitüre)
60 ml Vanillesirup 

für das Frosting: 

200 g weiche Butter 
250 - 500 g Puderzucker 
300 g Mascarpone 





Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 

Butter, Zucker, Salz und Vanillemark in eine Schüssel geben und cremig schlagen, bis eine blasse und luftige Masse entsteht. Die Eier in einer anderen Schüssel schlagen und langsam unter schnellem Schlagen in die Buttermischung geben. Sollte die Masse gerinnen, zunächst 2 - 3 EL Mehl unterheben und dann erst das restliche Ei dazugeben. Das Mehl einsieben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Peggy schlägt vor, die Konfitüre und den Teig abwechselnd in einen Spritzbeutel zu füllen und den Teig dann in die Muffinförmchen zu spritzen. Ich habe die Konfitüre jedoch leicht mit dem Teig vermischt, um sicherzugehen, dass sich die Massen tatsächlich miteinander verbinden. Die Förmchen zu 2/3 füllen und 15 - 20 Minuten backen, bis die Oberflächen goldbraun sind. 

Die Cupcakes einige Minuten auskühlen lassen und dann mit dem Vanillesirup bestreichen. 


Die Butter und 250 g Puderzucker in eine Schüssel geben und auf hoher Stufe cremig rühren, bis die Masse blass und luftig ist. Wenn ihr das Frosting süßer haben möchtet, gebt jetzt nochmal Puderzucker mit der Mascarpone dazu und schlagt die Masse auf mittlerer Stufe glatt (nicht zu lange rühren). Hebt einige zerstoßene Himbeeren unter und stellt die Masse kalt, bis sie kalt genug zum Spritzen ist. Wenn ihr das Frosting auf den Cupcakes verteilt habt, könnt ihr die Cupcakes mit einer Himbeere und einem Baiserkuss dekorieren. 

Quelle: Cupcakes von Peggy Porschen, Fackelträger Verlag



Fazit: ein sehr tolles Buch mit vielen ansprechenden Bildern, aus dem ich sicher noch mehr backen werde, denn dieses Buch macht Lust auf MEHR! :)





Vielen herzlichen Dank an den Fackelträger - Verlag, der mir netterweise dieses hübsche Buch zur Verfügung gestellt hat! 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen