Mittwoch, 27. November 2013

Heute schon geknuspert?
Pistazien Sablés


Ihr seid auf der Suche nach einem richtig außergewöhnlichen Plätzchen- Rezept? Kein Problem. Heute trauen wir uns mal was. Wir vereinen wunderbare Aromen miteinander. Süß trifft salzig und zur Krönung geben wir noch etwas rosa Pfeffer dazu.... 







Pistazien - Sablés 

für ca. 40 Stück: 

280 g Mehl
80 g Puderzucker
Salz
1 Päckchen Vanillezucker
fein abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
220 g weiche Butter
2 Eiweiß
80 g grob gehackte Pistazienkerne
80 g getrocknete Cranberries
3 EL zerstoßene rosa Pfefferbeeren
etwas Zucker zum Wälzen







Mehl, Puderzucker, 2 Prisen Salz, Vanillezucker und Zitronenschale in eine große Schüssel geben. Die Butter in kleine Flöckchen schneiden und darüber verteilen. Die Eiweiße, Pistazienkerne und Cranberrys dazugeben. Alles mit den Händen zu einem glatten, weichen Teig kneten.

Den Teig in zwei Hälften teilen und jede zu einer Rolle formen. Diese Rollen in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Std. ins Tiefkühlfach legen. 

Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen. Den Teig aus den Folien lösen. Die Pfefferbeeren mit etwas Zucker in einer flachen Schale mischen. Die Rollen darin rundum wälzen und den Belag leicht andrücken. Die Rollen mit einem scharfen Messer in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen ca. 12 Min. backen. Die Sablés sollen dabei hell bleiben. Die fertigen Kekse aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen. Vorsichtig transportieren, die Sablés sind ziemlich zerbrechlich. 


Quelle: Küchengötter by GU Verlag :)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen