Freitag, 29. November 2013

Ingwerbonbons mit weißer Schokolade





Die Plätzchenrunde ist fast vollständig, hier kommt mein vorerst letztes Plätzchenrezept. So wie ich mich kenne, liegt die Betonung auf VORERST. In meinem Kopf spukt nämlich seit Tagen eine Idee herum, die umgesetzt werden möchte. Nach 12 Tagen weihnachtlicher Rezepte geht es heute in die nächste Runde mit weißer Schokolade & Ingwer. Und weil das irgendwie ganz gut passt, habe ich mich für meinen Bonbon - Ausstecher entschieden. Ihr seht also eine kleine Mogelpackung ;) 






Ingwerbonbons mit Schokolade 

ergibt sehr viele :) 
100 g gehackte Haselnusskerne
250 g Mehl
125 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
125 g Butter
frischen Ingwer (ein ca. 2 cm langes Stück)
evtl. gemahlenen Ingwer
100 g weiße Kuvertüre
50 g weiße Schokolade



Ingwer schälen und sehr klein schneiden, Schokolade fein schneiden.  Zucker, Salz, Ei und Butter schaumig schlagen. Haselnüsse und zerkleinerten Ingwer zufügen, je nach Geschmack noch eine Prise gem. Ingwer.  Zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 6 mm dick ausrollen und die Bonbons ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 7–8 Minuten backen.

Die Bonbons auskühlen lassen und in der Zwischenzeit die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Wieder etwas abkühlen lassen, sodass die Schokolade etwas zäher ist, wenn man sie von einem Löffel fließen lässt. Die Kuvertüre in einen Spritzbeutel füllen, von der Spitze ein ganz kleines Stück abschneiden und die Bonbons damit verzieren.

- ein Teigfabrik - Rezept -


1 Kommentar:

  1. Das Mehl und die Schokolade sollten aber schon auch in den Teig?

    AntwortenLöschen