Freitag, 22. November 2013

Zimtstern
goes
Cranberrystern



Ladies, heute wird´s rosa und es glitzert sogar ein bisschen. Wenn das mal kein Mädchentraum ist. Wir machen die Zimtsterne noch schöner und ein kleines bisschen fruchtiger.  





 


Cranberrysterne


für 30 Stück:
250 g gemahlene Mandeln
200 g Zucker
½ Zimt
1 - 2 Eiweiß (ca. 40 g ~ Größe L)
350 g Puderzucker
1 TL abgeriebene Orangenschale
50 g getrocknete & gehackte Cranberrys
1 EL Zitronensaft
2 - 3 EL Cranberrysaft










Mandeln, Zucker und Zimt in einer Schüssel mischen. Ein Eiweiß, 50 g Puderzucker und Orangenschale dazu geben und mit dem Knethaken zu einem Teigkloß kneten. Cranberrys mit den Händen unterkneten. Lässt sich der Teig nicht kneten und ist bröselig, einfach das zweite Eiweiß dazu geben, dann wird der Teig sofort geschmeidiger.
Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 8 mm dick ausrollen und dann 45 Minuten kalt stellen oder - noch besser - eingefrieren. Aus der Teigplatte 30 Sterne ausstechen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Die ausgestochenen Plätzchen wieder 30 Minuten kühlen/einfrieren. Den übrigen Teig wieder zusammenkneten, ausrollen, Sterne ausstechen und wieder kühlen/einfrieren.
Jeweils ein Blech Plätzchen bei 200 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) im unteren Ofendrittel 6 - 8 Minuten backen. Die Plätzchen vorsichtig vom Papier lösen und auf Kuchengittern auskühlen lassen.
Restlichen Puderzucker erst mit Zitronensaft, dann mit Cranberrysaft zu einer zähflüssigen Glasur verrühren. Damit die Sterne bestreichen.

Haltbarkeit: 2 Wochen 
Quelle: deli magazin (mit Änderungen durch die Teigfabrik) 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen