Dienstag, 21. Januar 2014

Glück³

Schokolade. Karamell. Popcorn. Da bin ich zu haben und zwar ohne zu überlegen. Und weil ich letzte Woche im Kino ("Der Medicus") so gefesselt war, dass ich nicht mal mein Popcorn aufgegessen habe, musste kurzerhand die Resteverwertung eingeläutet werden ;) 





Gestern habe ich schon ein kleines Vorab-Bild auf meiner Facebook - Seite gepostet. Es kam dann die Frage auf, ob das Karamell beim schneiden davon läuft. Da kann ich euch den Tipp geben, das Törtchen vor dem Servieren noch ein Weilchen kalt zu stellen, dann geht das ohne Probleme. Dass auf meinen Bildern das Karamell etwas herunterläuft, ist eiskalte Absicht gewesen :) Das gelingt auch ganz einfach, wenn man den Karamellpudding noch relativ warm auf die Schokoladenböden gibt. Je kälter der Pudding, desto schlechter läuft´s (herunter) :) 






Dann will ich euch mal nicht länger auf die Folter spannen, hier kommt das Rezept für diese super-easy Wucht von einem Törtchen: 




Schokoladen - Karamell- Torte mit Popcorn
Rezept des Monats - Januar 2014

mein Törtchen hatte einen Durchmesser von 13 cm und ich habe mit einem Tortenring ausgestochen, ihr könnt es auch größer/kleiner machen, dann gibt es eben dementsprechend eine niedrigere,  höhere oder sogar mehrere Törtchen ;) mehr dazu im Rezept 



 



200 g Margarine 
225 g Zucker 
4 Eier 
2 EL ungesüßter Kakao 
250 g Zartbitterschokolade
Vanillemark 
200 g Mehl 

ein Tütchen Karamellpudding-Pulver 
+ Zutaten für die Zubereitung des Puddings,
 i.d.R. 500 ml Milch und etwas Zucker 
ein Kaffeebecher voll Popcorn 
5 Softkaramell - Bonbons 
 





  




Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen. Margarine und Zucker gut vermischen. Eier und Vanillemark dazu geben und vermischen. Geschmolzene Schokolade hineingeben (evtl. eine ganz kleine Menge für die Deko übrig lassen) und unter den Teig rühren. Mehl und Kakao in die flüssige Masse geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

Den Teig habe ich jetzt in eine viereckige (ausziehbare) Backform gestrichen. Genauso gut könnt ihr einfach ein Backblech verwenden. Streicht den Teig so dick auf, wie ihr später die Böden haben möchtet, denn der Teig geht nicht übermäßig auf. Je glatter und gleichmäßiger ihr den Teig verstreicht, desto gleichmäßiger sind später eure einzelnen Böden. Beachtet, dass ihr später aber auch so viele Böden ausstechen könnt, wie ihr stapeln wolltet. Hierzu habe ich einfach vorher abgemessen, ob ich aus dem Boden 4 kleinere Böden ausstechen kann. Eine andere Möglichkeit wäre, in einer Springform zu backen und den Kuchen später durchzuschneiden. Evlt. müsstet ihr hier zwei mal backen, denn die Masse kann je nach Größe der Springform zu viel für eine Form sein. Es gibt heute im Handel auch schon relativ kleine Springformen zu kaufen, aber um es mir so einfach wie möglich zu machen, habe ich einfach einen großen Boden gebacken, meinen Tortenring auf meine gewünschte Größe eingestellt und die einzelnen Kreise ausgestochen. Dann gibt es auch keine knusprigen Kuchenränder, sondern man kann direkt in den Kuchen hineinblicken. 

Im vorgeheizten Backofen (180 Grad) wird der Boden 20 Minuten gebacken. Wenn er innen noch feucht ist, kann das auch die Schokolade sein. Dementsprechend vorsichtig sein, sonst brennt euch das gute Stück an ;) 

Für unser Karamell einfach den Pudding nach Packungsanweisung kochen. Nach dem Kochen sollte der Pudding etwas erkalten, ohne dass er eine Haut bildet. Ich habe ihn einfach ein paar Minuten weiter gerührt (nicht mehr auf der Herdplatte) und dann abgedeckt in den Kühlschrank gestellt. 

Wenn der Pudding etwas abgekühlt ist, könnt ihr das Törtchen stapeln. Stapelt am besten gleich auf der Tortenplatte oder dem Teller, auf dem ihr das Törtchen präsentieren wollt. Beginnt mit einem Schokoboden und gebt dann 2-3 EL von dem Pudding darauf. Ich habe ihn nicht verstrichen, könnt ihr aber gerne tun. So geht es dann weiter, bis ihr keine Böden mehr habt. Wenn die Böden ungleichmäßig sind, dann stapelt sie versetzt auf, sodass der Kuchen dann wieder etwas gerader wird. Sollten sich ein oder mehrere Böden selbständig machen, dann steckt einfach durch die Mitte aller Böden senkrecht einen dicken Strohhalm oder einen Spieß (überstehendes kann man abschneiden). Auf die oberste Etage gebt ihr nochmal einen ordentlichen Klecks Pudding und verziert mit Popcorn, kleingeschnittenen Softkaramellen und gebt noch ein bisschen geschmolzene Schokolade darüber - fertig! 

Lasst es euch schmecken :) 












Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja richtig toll und richtig lecker aus :)
    Sehr schön, muss ich mal nachbacken :)

    LG Luisa

    AntwortenLöschen