Dienstag, 28. Januar 2014

Winterlich - fruchtige Hefeschnecken im Anmarsch

Gestern ist bei uns hier heimlich, still und leise Schnee herabgerieselt.  Das habe ich gleich ausgenutzt und nochmal in die Winter-Gewürzkiste gegriffen. Seit längerem wollte ich diese Schnecken backen, aber naja, ihr kennt das ja..... ;)









für ca. 8 Stück:


für den Teig:
1 Päckchen Trockenhefe oder 
1/2 Würfel frische Hefe
40 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Ei
250 g Mehl
30 g flüssige Butter
85 ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
1 EL Quark
1/2 TL Orangenschalenaroma

für die Füllung:
25 g flüssige Butter
25 g Zucker
1 gestrichener TL Lebkuchenwürz
etwas Vanillemark 
der Saft einer ausgepressten Clementine, 
nach Belieben mit Fruchtfleisch






Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hinein formen. Hefe in die Mulde geben (frische Hefe zerbröckeln). Zucker dazugeben und vorsichtig die Milch darüber verteilen. Mit einer Gabel alles verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat, ggf. den Teig gleich ein bisschen mit den Händen durchkneten. Den Vorteig 20 Minuten gehen lassen. Weil ich ein ziemlich ungeduldiger Mensch bin, habe ich den Teig in einer ofenfesten Schüssel bei 60 Grad einige Minuten in den Ofen gestellt. Vielleicht stellt es dem einen oder anderen Bäcker jetzt die Haare zu Berge, aber so ist das eben, wenn man keine Geduld hat ;) Wenn der Vorteig aufgegangen ist, kommen alle übrigen Zutaten dazu und werden zu einem Teig verknetet. Jetzt darf der Teig wieder gehen, bis er ca. um das doppelte aufgegangen ist.

Den Teig jetzt rechteckig ausrollen. Das funktioniert erstaunlich gut. Einfach auf ein Backpapier legen, funktioniert einwandfrei.

Für die Füllung die Butter in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen, ich schmelze bei 800 Watt zwischen 15 und 30 Sekunden, kommt auf die Größe der Butterstücke an. Zucker, Clementinensaft, Vanillemark und Lebkuchengewürz dazugeben, alles verrühren und den Teig damit bestreichen. Von der breiten Seite her aufrollen und ca. 5 cm breite Schnecken abschneiden. Die Schnecken einfach in ein Muffinblech geben (ein normales müsst ihr einfetten, eine Silikonform einfach mit kaltem Wasser ausspülen) und jede Schnecke in eine Mulde legen.

Bei 180 Grad dürfen die Schnecken jetzt 25 Minuten brutzeln :) 


That´s it!

Quelle: "Weihnachten mit Fräulein Klein" von Yvonne Bauer, mit einigen Änderungen durch die Teigfabrik 








1 Kommentar:

  1. Sieht lecker aus und mit dem fruchtigen mal was anderes :)

    LG luisa

    AntwortenLöschen