Freitag, 7. Februar 2014

Soft ´n´ cruncy
"Gesundheitsriegel"


Ich habe ein Problem und es heißt IDEEN. Ich habe ein bisschen viele davon. So auch meine kleine Ansage letztens an mich selber, aus der dann #mannehmeeinbackbuch geboren ist. Jetzt bin ich also fällig. Ich muss meinen etwas außer Kontrolle geratenen Backbuch & Zeitschriften - Vorrat benutzen und Rezepte daraus nachbacken. Wenn so etwas wie diese Riegel hier dabei rumkommen, kann ich mich ja doch schneller mit den Texten in meinen Büchern anfreunden, als erwartet ;)

Eigentlich haben diese Riegel (neu-deutsch / alt-englisch: BARS) die perfekte Mischung intus. Ein weicher Schokoladenboden, der sich mit Espresso vereint und eine knusprige, aber auch luftige Kruste aus Nüssen, Baiser und Schokolade. Kalorien zählen ist nicht. Die Schokolade ist zartbitter und hat bekanntlich weniger Kalorien als die helleren Kandidaten, Nüsse sind Gemüse, Espresso wirkt hautstraffend und Baiser ist sowieso nur Eiweiß. Sind also fast schon Gesundheitsriegel ;) 





Schoko-Espresso - Bars mit Nüssen & Baiser 


für ca. 90 Stück (ooooh ja und ihr werdet jeden einzelnen lieben) 


 


500 g Zartbitterschokolade 
145 g Butter 
4 Eier (M)
150 g Mehl
300 g Zucker 
100 g brauner Zucker 
1 - 2  volle Espresso-
tässchen Espresso (doppelt hält besser, ne?) 
etwas Vanilleextrakt 
75 g Baiserschalen 
200 g Nüsse (bei mir Haselnüsse) 








Und los: 175 g Schokolade mit 125 g Butter im Wasserbad schmelzen. Eier verquirlen. Den Zucker (komplett), die Schoko-Butter-Mischung, Vanilleextrakt und den Espresso dazugeben. Mehl dazu und zu einem glatten Teig vermischen. 

Backofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft 150 Grad). Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und 25 Minuten backen. 

Baiser in kleine Stücke brechen und zusammen mit den Nüssen in eine Schüssel geben. Restliche Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Flüssige Schokolade und Nuss-Baiser-Mischung ordentlich vermischen und zügig über dem Espresso-Boden verteilen. Alles auskühlen lassen und dann in ca. 2,5 x 4 cm große Riegel schneiden (wie man unschwer erkennen kann, habe ich ein sehr schlechtes Augenmaß). 


Originalrezept: Lecker Bakery 1/2014 mit - wie sollte es anders sein - einigen Änderungen von mir :P 



 






Kommentare:

  1. Oh Gott .. da bekommt man ja schon vom hinsehen 1 Kilo mehr auf die Waage .. aber das ist bei so etwas ja egal ..
    So toll .. yummie

    LG Stephie

    AntwortenLöschen
  2. "Sind also fast schon Gesundheitsriegel" - Ich liebe deine Späße!
    Aber morgen können wir ja wieder Broccoli essen! ;)
    LG Nadine

    AntwortenLöschen