Sonntag, 16. März 2014

Frühling, wir wären dann so weit!
Mango - Cheesecake im Glas

Kennt ihr das, wenn die Sonne scheint, alle glücklich sind und jetzt nur noch das i-Tüpfelchen fehlt? Ich auch. Also nichts wie in die Küche und kleine Träumchen wahr werden lassen. Als absoluter Mango - Fan wollte ich schon länger mal experimentieren. Das habe ich an diesem Wochenende getan. Mango trifft Cheesecake. Beide haben sich ganz eng in ein kleines Gläschen zusammengequetscht. Es muss ja nicht immer ein großer Kuchen sein. Auch etwas kleines kann glücklich machen. Und dieser Mini-Cheesecake löst bei mir eindeutig Frühlingsgefühle aus :) 







Im Liegestuhl liegen, dazu einen kleinen Cheesecake - ist das Leben nicht wunderbar? Und auch wenn keine Sonne mehr scheint, die Farbe ist auch schon ein ganz guter Trost.






Mango  Cheesecake im Glas 
für ca. 8 Stück (je nach Größe der Gläser)

für den Boden: 
75 g Zwieback 
50 g geschmolzene Butter 
50 g Zucker 
25 g gemahlene Mandeln 
4 - 5 TL Kokosflocken 

für die Cremefüllung:
300 g Doppelrahmfrischkäse 
100 g Creme Fraiche
eine halbe pürierte Mango
125 ml Mango-Sirup, ersatzweise 80 - 100 g Zucker 
20 g Gelatinepulver 
2 Eier 

für den Mangospiegel: 
eine halbe pürierte Mango 
1 TL Speisestärke 
3 TL Zucker 





Für den Boden alle Zutaten - bis auf die Butter und den Zucker - in einem Mixer zerkleinern.  Butter und Zucker dazu geben und gut vermischen. Je nachdem wie groß die Gläser sind und wie dick der Boden werden soll, wird die Masse in die Gläschen verteilt. Ich habe je ca. 1,5 gehäufte EL pro Glas verwendet und mit dem Boden eines Trinkglases platt gedrückt. So wird alles schön gleichmäßig. 





Die Mango schälen, in kleine Stücke schneiden und pürieren. 


Viele wissen gar nicht, wie man dieses flutschige Früchtchen am besten von der Schale befreit oder am besten schneidet. Darum habe ich noch eine kleine Bilderserie für euch: 

Wie schält man eine Mango bzw. wie schneidet man eine Mango? 





Von der großflächigen Seite der Mango eine Hälfte abschneiden. Wenn der Kern im Weg ist, einfach ein bisschen weiter vom Kern entfernt ansetzen. Die Hälfte kariert einritzen. Wenn ihr jetzt von unten gegen die Schale drückt, dann seht ihr etwas, was ihr bestimmt schon oft gesehen habt - so werden Mangos oft dekoriert. Jetzt einfach mit dem Messer zwischen Fruchtfleisch und Schale durchfahren und schon habt ihr schöne Mangowürfel. Am Besten funktioniert das, wenn ihr die Schale nicht ganz so stark durchdrückt. :)



Für die Cremefüllung den Frischkäse glatt streichen. Beide Eier trennen und das Eigelb zum Frischkäse geben und unterrühren.  Das Hälfte des Mangopürees, Creme Fraiche und das Sirup - ersatzweise Zucker - dazugeben. Weil ich mit Sirup gesüßt habe, müsst ihr einfach selber schauen, wie süß ihr die Masse haben möchtet, falls ihr das Sirup durch Zucker ersetzt. Dann alles vermischen. Etwas von der Masse herausnehmen und das Gelatinepulver einrühren. Dann die eingedickte Masse in mehreren Schritten unter die Käsemasse rühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Nun kann man die Käsemasse auf die vorbereiteten Böden geben. 

Das restliche Mangopüree in einen Topf geben und mit Zucker und Speisestärke auf niedriger Hitze ein bisschen verrühren. Anschließend ein wenig abkühlen lassen. 

Jetzt kann das Püree auf den Cheesecake - Gläsern verteilt werden. Dazu einen Klecks Püree auf die Käseschicht geben und mit dem Löffel kreisförmige Bewegungen machen, damit alles schön gleichmäßig bis an den Rand verteilt wird. 

Quelle für Bestandteile der Zutatenkombination (Boden und Masse)/Käsekuchengrundrezept: Käsekuchen- fein und saftig v. Maxine Clark 

Einige Stunden im Kühlschrank kühlen - ideal wäre über Nacht. 

Nach Belieben mit einem Blatt Minze und Kokosflocken dekorieren. 












Genießen wir also die kleinen Dinge des Lebens! Denn manchmal kann großes Glück auch ganz klein sein.... 

Das war mein Wort zum Sonntag! 

Enjoy the little things, 

Angelina

Kommentare:

  1. Liebe Angelina,
    Kartoffelbrot gegen Mango-Cheesecake? Wär das was? ;-)
    Und: wo ist die gelbe Serviette?
    Bis ganz bald,
    liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilka,

      ja das wäre was ;)

      Hätte ich mal mitgedacht, wäre mir aufgefallen, dass das gelb vieeel zu hell war, um zu diesem Mango-gelb zu passen.... ;)

      Bis bald!

      Löschen
  2. Hallo Angelina!
    Das sieht aber fruchtig frisch und lecker aus! Für Käsekuchen Bin ich sowieso immer zu haben... her damit ;)!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine,

      dankeschön! Vielleicht sollte man auch mal Käsekuchen-Bloggertreffen veranstalten. Jeder bringt einen anderen mit, das wäre doch ein kleines Träumchen, oder?

      Liebe Grüße!

      Löschen