Mittwoch, 13. August 2014

Oreoholics aufgepasst:
hier kommt der Brownie eures Lebens













Es ist mal wieder Zeit für ein Geständnis. Ich liebe Oreo- Kekse. Kein Krümel ist vor mir sicher. Ist einer dieser göttlichen Kekse in Sicht oder verarbeitet, schießen mir automatisch Herzchen aus den Augen. Ich kann einfach nicht widerstehen. Darum haben die Oreos und ich schon die wildesten Experimente zusammen durchgestanden. Müsli, Eisbecher, Milchshake, Cupcake….  wir haben schon so einige schöne Stunden zusammen verbracht, sogar selbst gebacken habe ich sie schon (geschmacklich leider nicht ganz so Wolke 7 wie die Originalen). Aber ich bin auch schon hochzufrieden, wenn ich morgens einfach nur eines der Tütchen aufreißen und dieses kleine Glück in meinen Cappuccino dippen kann. Ach ja, ihr seht schon, ich könnte stundenlang schwarz-weiße Träume haben, aber bevor ich noch ganz weiche Knie bekomme, vernasche ich lieber ganz schnell einen Brownie ;)  









Double chocolate oreo brownie 
(ich könnte schon in Ohnmacht fallen, wenn ich das nur höre)  

schafft locker eine Person alleine, aber wenn man sich zurückhält, reicht es auch für mehrere ;)  


125 g weiche Butter 
150 g gehackte Zartbitterschokolade 
3 Eier 
125 g Zucker 
ganz korrekt mit 1,5 EL Mehl, ich verwende aber immer entweder 85 oder 125 g (je weniger Mehl, desto klebriger wird’s)  
1 EL ungesüßten Kakao 
1 Prise Salz 
140g Oreo - Kekse 
etwas Vanillemark  


Samstag, 2. August 2014

Rasend schnell gemacht:
Weinbergpfirsichtarte mit
griechischem Joghurt & Honig

Brainstorming gestern morgen. Ich hatte Lust auf Kuchen. Gleichzeitig habe ich mir gedacht, wie wundervoll doch mein Frühstück (Joghurt mit Weinbergpfirsichen & Müsli) schmeckt. Also war recht schnell die Idee geboren, dass das nächste Törtchen irgendetwas mit Joghurt und den besagten Früchtchen werden muss. Weil meine Tage momentan etwas vollgepackt sind, durfte es also auch ruhig eine schnelle Nummer werden, ohne viele Vorbereitungen und ohne die lästige Chaosbeseitigung im Nachhinein. Kurzerhand habe ich einige Zutaten vereint, die ich einzeln schon ganz gerne mag und habe drauf los gebacken. Entstanden ist eine echte Blitz-Feierabend - Tarte, von der jetzt schon kein einziger Krümel mehr übrig ist. Ich möchte auch gar nicht darüber nachdenken, dass dieses gute Stück auch mit Feigen oder Himbeeren bestimmt göttlich schmecken würde (Achtung: Kopfkino!)….  






Weinbergpfirsichtarte mit griechischem Joghurt und Honig



 




eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
200 g griechischer Joghurt
2 TL Honig
30 g Mandelstifte oder Mandelplättchen
5 Weinbergpfirsiche
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
für den Fall der Fälle: etwas Zucker