Montag, 29. September 2014

Franzbrötchen goes Apfelzeit

Es ist schon Jahre her, da habe ich dieses Rezept in einer Zeitschrift entdeckt und seitdem kann ich mich nicht mehr davon trennen. Knusprige Teilchen, gefüllt mit saftigen Apfelstückchen, aufgepeppt mit Zimt & Zucker.... mhmmm, da geht mir das Herz auf. Im Norden recht bekannt, im Süden sehr selten zu bekommen: das Franzbrötchen. Und was es nicht gibt, das muss man sich eben selbst verschaffen. Ganz einfach. 






Diese Franzbrötchen sind ein echtes Highlight, denn sie passen perfekt in jede Situation. Diese Bilder sind ungelogen ein paar Sekunden bevor eine ganz liebe Freundin zum Frühstück gekommen ist, entstanden. Ich wollte ein bisschen was süßes mit auf dem Frühstückstisch präsentieren, das noch schön warm ist wenns los geht und nicht noch die Küche in ein Schlachtfeld verwandelt. 



Bereit? Dann los: 
 



Apfel-Franzbrötchen

(für ca. 8 Stück)

2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal 
1,5  - 2 Äpfel 
60 g Butter 
6 EL Zucker 
1 TL Zimt 







Freitag, 26. September 2014

Wenn die Zwetschge mit dem Baileys....

Ihr Lieben, 

schon wieder sieht es so aus, als würde ich auf der faulen Haut liegen, weil ich mich wieder ein Weilchen nicht habe blicken lassen.... Ich hab aber einige tolle Rezepte im Gepäck, allesamt herbstlich angehaucht und zum Augen rollen lecker ;) Die Bilder sind im Kasten, die Rezeptchen liegen neben mir, ich bin also startklar, um meine gesammelten Werke der letzten Wochen ins world wide web hinauszuschreien. 



Los gehts heute mit Zwetschgen. Ich liebe die Zwetschgen, die mir eine großzügige Nachbarin immer wieder überreicht. So auch dieses Jahr. Ihre Früchtchen sind einfach die allerbesten, die man bekommen kann. Es waren einige Kilos und darum habe ich sofort angefangen die superleckere Zwetschgenmarmelade einzukochen, die letztes Jahr schon ganz weit oben auf meiner Favoritenliste stand.  Dann gab es noch zwei mal diese Zwetschgentarte, die einfach absolut himmlisch und deswegen einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist. Nachbacken kann ich wirklich empfehlen. Aber was ist, wenn man sich sofort über die kleinen, süßen Herbstfrüchte hermachen will, ohne ungeduldig durch die Scheibe in den Ofen zu schauen? Tja, dann muss man eben ganz schnell sein.... ;) 








 

Zwetschgendessert mit Baileys 
(für 3 Personen) 

9 Chocolate Chip Cookies 
300 g Naturjoghurt 
etwas Vanillemark 
ca. 10 cl Baileys 
8 + 1 Zwetschgen 

Samstag, 6. September 2014

Ab sofort:
afterwork Bloggerklatsch in Ulm







Liebe Bloggerinnen und Blogger, 

ich fasse mich mal kurz und haue nur die wichtigsten Infos raus. 

Ab sofort findet jeden 1. Donnerstag im Monat der afterwork Bloggerklatsch in Ulm statt. Voranmeldungen sind ausdrücklich erwünscht, damit für ausreichend Teilnehmer/innen reserviert werden kann. Der afterwork BK findet in wechselnden Locations statt, die dann spontan bei den Treffen für den kommenden Monat festgelegt werden. Beginn ist immer um 19 Uhr, falls jemand etwas später dazu stößt - auch kein Problem. 

Willkommen sind natürlich alle Blogger auch außerhalb des Food-Bereichs, sowie außerhalb Ulms, die vielleicht gerade mal in der Gegend sind. 

Für die erste Teilnahme einfach eine kurze  Mail an teigfabrik@live.de senden.


Bis hoffentlich bald, 

Angelina 





Update vom 30.11.2014: 
die ersten beiden Treffen waren sehr gelungen und wir alle freuen uns auf noch ganz viele Donnerstag Abende mit dem afterwork BK :)

Update vom 21.04.2015:
Jaaa, wir treffen uns immer noch monatlich in feuchtfröhlicher Runde und freuen uns immer wieder auf neue Gesichter in unser stetig wachsenden Blogger-Crew in/um Ulm :)

Damit euch jetzt auch ein bisschen das Wasser im Mund zusammen läuft :P










mehr Eindrücke und die anwesenden Blogger gibt's auf instagram zu entdecken #afterworkbloggerklatsch #ulmerbloggerklatsch