Freitag, 26. September 2014

Wenn die Zwetschge mit dem Baileys....

Ihr Lieben, 

schon wieder sieht es so aus, als würde ich auf der faulen Haut liegen, weil ich mich wieder ein Weilchen nicht habe blicken lassen.... Ich hab aber einige tolle Rezepte im Gepäck, allesamt herbstlich angehaucht und zum Augen rollen lecker ;) Die Bilder sind im Kasten, die Rezeptchen liegen neben mir, ich bin also startklar, um meine gesammelten Werke der letzten Wochen ins world wide web hinauszuschreien. 



Los gehts heute mit Zwetschgen. Ich liebe die Zwetschgen, die mir eine großzügige Nachbarin immer wieder überreicht. So auch dieses Jahr. Ihre Früchtchen sind einfach die allerbesten, die man bekommen kann. Es waren einige Kilos und darum habe ich sofort angefangen die superleckere Zwetschgenmarmelade einzukochen, die letztes Jahr schon ganz weit oben auf meiner Favoritenliste stand.  Dann gab es noch zwei mal diese Zwetschgentarte, die einfach absolut himmlisch und deswegen einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist. Nachbacken kann ich wirklich empfehlen. Aber was ist, wenn man sich sofort über die kleinen, süßen Herbstfrüchte hermachen will, ohne ungeduldig durch die Scheibe in den Ofen zu schauen? Tja, dann muss man eben ganz schnell sein.... ;) 








 

Zwetschgendessert mit Baileys 
(für 3 Personen) 

9 Chocolate Chip Cookies 
300 g Naturjoghurt 
etwas Vanillemark 
ca. 10 cl Baileys 
8 + 1 Zwetschgen 




Zwetschgen waschen, entsteinen und in einen Topf geben, dazu ein kleines bisschen Leitungswasser, damit nichts anbrennt. Kurz aufkochen lassen, dann den Baileys unterrühren. 

Kekse in kleine Stückchen zerbröseln und auf die Gläser verteilen (ein paar Brösel zur Seite legen).  Joghurt mit Vanillemark abschmecken (und/oder Zucker, wer möchte) und auf die Keksstücke aufschichten. 

Zwetschgenkompott ein wenig abkühlen lassen und auf den Joghurt geben. Die Keksbrösel auf dem Kompott als Deko verteilen, darauf ein Stück der letzten Zwetschge ablegen. 





Et voila! Kann es schneller gehen? Nein! Gerade noch auf dem Baum, jetzt schon ein superleckeres Dessert! 


Wenn das mal nicht perfekt das Wochenende einläutet ;) 

Enjoy the little things..... 


Angelina 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen