Montag, 6. Oktober 2014

Oreo - Waffeltorte
mit heißen Himbeeren

Es war einmal ein kleines Mädchen, das unglaublich gerne belgische Waffeln aß. Dieses kleine Mädchen bin ich und auch heute fange ich noch an zu träumen, wenn die berühmten voluminösen Waffeln in meinem Sichtfeld aufkreuzen. Sofort beginnt wieder das Kopfkino. Unmengen an Fantasien, was die Waffeln noch mehr versüßen könnte, schießen mir dann durch den Kopf. Blöd nur, wenn man kein Waffeleisen besitzt, das genau diese kleinen Träumchen wahr werden lassen könnte. Vor ein paar Wochen habe ich also dem Spuk ein Ende gesetzt und mich ausgestattet. Jetzt kann es also auch noch Waffeln regnen. In allen Variantionen und Geschmacksrichtungen und jederzeit, wann immer mein kleines Bäckerherzchen es begehrt...... :) 


Für die Premiere hab ich´s gleich mal krachen lassen. Waffeln + ein bisschen was, was mir lieb ist, alles ein bisschen hochgestapelt. Recht schnell taucht der heißgeliebte all-time-favourite Oreo auf, dazu ein bisschen Pudding, heiße Himbeeren und ich bin in love. 






Oreo - Waffeltörtchen mit heißen Himbeeren 
(für 2 Törtchen á 4 Waffeln) 


3 Eier 
100 g Zucker 
1 Prise Salz 
200 ml Milch 
175 g Mehl
1 TL Backpulver 
90 g flüssige Butter 
1 gehäufter EL ungesüßter Kakao 
10 Oreo Kekse 

2 Päckchen Vanillepuddingpulver + Zutaten für die Zubereitung 

200 g gefrorene Himbeeren + etwas Zucker 
eine Hand voll frische Himbeeren für die Deko / ersatzweise gefrorene Himbeeren 
etwas Zartbitterschokolade 




Oreo Kekse fein zerbröseln (z.B. in einen Gefrierbeutel legen und mit dem Nudelholz zerdrücken). Butter und Zucker schaumig rühren. Eier, Salz + Kakao unterrühren. Milch nach und nach dazugeben. Zuletzt Keksbrösel, Backpulver und Mehl unterrühren. 

--> Ich backe meine Waffeln nicht im Waffeleisen, sondern in Silikonbackformen. Ob dieses Rezept im Waffeleisen gelingt, kann ich leider nicht abschätzen. Falls es jemand testet, wäre ein kurzes Feedback super :) 

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Teig auf die Mulden in der Backform aufteilen und ca. 15 Minuten backen. 

Während der Backzeit den Pudding nach Packungsanweisung kochen. 

Gefroerene Himbeeren in einen Topf geben, mit Zucker süßen und ein wenig einköcheln, bis einige Beeren zerfallen sind und sich ein bisschen Saft abgesetzt hat. 


Jetzt gehts ganz schnell und das Törtchen kann schon serviert werden. 

Eine Waffel auf einen Teller oder eine Tortenplatte legen. Die Waffel mit Pudding bedecken und die nächste Waffel auflegen usw., bis 4 Waffeln verbraucht sind. Auf die oberste Waffel wieder Pudding geben und mit den heißen Himbeeren toppen. Mit frischen Himbeeren verzieren. Mit einem Sparschäler an der schmalen Kante der Schokolade entlang fahren und die Schokosplitter über das Törtchen rieseln lassen. Fertig :) 

Quelle Waffelgrundrezept: Waffeln - Überraschend vielfältig -made with Tupperware, Rest: Teigfabrik







 

Und weil alles gerade so superschön zusammenpasst, nehme ich mit dieser Waffel-Premiere gleich am Waffel-Blogevent der Biskuitwerkstatt teil ♥










Zum Anbeißen, ich versprechs! Es gibt demnächst noch ein kleines Waffelspecial hier auf dem Blog, ein bisschen Vorlauf noch und ich bin auch dafür startklar. 


Bis dahin, 

enjoy the little things..... 


Angelina aka signorina farina ♥

Kommentare:

  1. Die sieht so hammer lecker aus! Zum Anbeißen!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelina,

    Deine Waffeltorte sieht sooo unglaublich lecker aus, und dann noch mit Oreao, ich bin verzückt :)

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen