Freitag, 28. November 2014

In der Weihnachtsbäckerei....
Mini - Bratapfel-Pies


 



Es ist schon wieder soweit. In weniger als einem Monat ist Weihnachten. Also allerhöchste Zeit, die Weihnachtsbäckerei einzuläuten und mit einem Brainstorming zu beginnen. Natürlich fange ich nicht heute erst damit an, sondern habe schon ein paar winterliche Kandidaten aus meinem Backofen hervor gelockt und in ein Blitzlichtgewitter gedrängt. Nachdem letztes Jahr mein Bratapfel-Cupcake schon von einigen von euch nachgebacken wurde, konnte ich zu einer Bratapfel-Wiederholung nicht nein sagen und habe mich für etwas kleines,  niedliches entschieden. Apfel, Zimt, Rosinen, Mandeln und Marzipan spielen hier die Hauptrolle und verstecken sich in einem zimtigen Teigmantel. Der erste Advent kann also kommen... 








Mini - Bratapfel - Pies 
(für 24 Stück) 


200 g Mehl
50 g Zucker
1 TL Zimt 
100 g Butter
1 Ei 
2-4 EL Sahne 



2-3 kleine Äpfel  
etwas Zitronensaft 
25 g gehackte Rosinen
25 g gehackte Mandeln
30 g Zucker 
1 TL Zimt 
50 g Marzipan 


etwas geschmacksneutrales Öl 
1 Eigelb 




Butter und Zucker verrühren. Ei, Sahne und Zimt unterrühren. Mehl einarbeiten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig eine Stunde kalt stellen. 

Äpfel in kleine Stückchen schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Marzipan fein reiben. Restliche Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und durchziehen lassen. 

Muffinform ganz leicht (!) mit Öl einfetten. Teig ausrollen und 24 größere Kreise ausstechen, die die Mulden der Muffinform fast bis zum oberen Rand ausfüllen. Anschließend 24 kleinere Kreise ausstechen, die als Deckel für die Pies dienen werden. Wer möchte, kann hier noch ein Muster ausstechen, ich habe mich für ganz winzige Sterne entschieden. Mit den großen Kreisen jeweils eine Mulde auslegen, mit der Bratapfelfüllung füllen und mit einem Teig-Deckel verschließen (etwas andrücken). Ja, das ist nichts für ein schnelles Nachmittagsgebäck, wenn der Besuch schon unterwegs ist ;) Mit etwas verquirltem Eigelb die Pies bestreichen und bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 20 - 30 Minuten backen. 







Nachdem ich letztes Jahr fast ein Dutzend verschiedener Plätzchen gebacken habe (allesamt zu finden in der Rezepte - Kategorie), möchte ich euch 2014 eher Leckereien für die Kaffeetafel präsentieren. Den ersten Schritt hierfür haben diese kleinen Pies gemacht. In den nächsten Tagen folgen noch weitere Rezepte, natürlich auch das ein oder andere Highlight für eure Plätzchen-Variation. 



Ich freu mich drauf! 

Enjoy the little things, 

Angelina



1 Kommentar:

  1. Liebe Angelina,

    Bratapfel in egal welcher Form finde ich total lecker. Deine Mini-Pies sehen richtig lecker aus, die werde ich mir merken.
    Ich habe vor kurzem diese Bratapfel-Cupcakes gemacht. Auch total lecker. Richtigen Bratapfel muss ich diesen Dezember auch unbedingt noch machen :)

    Liebste Grüße,
    Liv von Liv For Sweets

    AntwortenLöschen