Samstag, 13. Dezember 2014

Besser spät als nie Tiramisu-Sternchen







Ja, ich weiß. Wahrscheinlich habt ihr eure Plätzchenvorräte schon zur Hälfte wieder vernascht, bis ich hier mal mit einem Rezept um die Ecke komme. Aber genau das könnte doch auch wieder ein Vorteil sein. Denn dann hättet ihr in den Döschen wieder Platz für neues, oder nicht? Ich muss zugeben, dass diese Sternchen schon vor ein paar Wochen gebacken wurden. Die Geschmackstester waren auch schon im Einsatz und das Rezept wurde abgesegnet. Ein absolutes Träumchen für alle Liebhaber der weißen Schokolade. 





Tiramisu-Sterne 
(für ca. 40 Stück) 

100 g Kaffee - Sahne - Schokolade 
250 g Butter (zimmerwarm)
100 g Zucker 
1 Eigelb 
2 El Amaretto-Likör 
300 g Mehl 
50 g weiße Schokolade 
50 g Puderzucker 
1 EL Mascarpone 
50 g Kakaopulver 


und eine Prise Geduld. 


Los gehts mit der Schokolade. Einmal grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. 200 g Butter, Zucker und Eigelb verquirlen. Die Schokolade und das Mehl dazu geben und alles verkneten. Den Teig in etwas Frischhaltefolie einwickeln und 60 Minuten kühlen. 


Danach den Teig aufteilen (in 2 oder 4 Teile, je nachdem wie viel Platz ihr zum Ausrollen habt) und zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 4 mm dick ausrollen und dann pro Blech bei 175 Grad 10 Minuten backen. 

Für die Füllung die weiße Schokolade ebenfalls grob hacken und schmelzen. Die restliche Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Mascarpone und die flüssige Schokolade unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen -falls ihr die Plätzchen bestreichen wollt, dann eben in der Schüssel lassen - und eine Stunde kalt stellen. Die Hälfte der Kekse mit der Füllung bestreichen. Je sternförmiger ihr die Creme verteilt, desto hübscher sehen die Plätzchen später aus. Auf die Creme dann ein Kekschen als Deckel auflegen. Mit Kakaopulver bestäuben, wer möchte, kann noch ganz fein ein bisschen Puderzucker darüber rieseln lassen. 


Quelle: Die neue Frau - die schönsten Backrezepte, Ausgabe 4/2011 -- mit Änderungen durch die Teigfabrik






Morgen ist schon der 3. Advent und deswegen werde ich mich jetzt mal den Nachspeisen für die kommenden Festtage widmen. Ihr wisst ja, das übliche Problem. Zu wenig Feste für zu viele Ideen ;) 


In diesem Sinne, 

enjoy the little things! 

Angelina :) 




Kommentare:

  1. Danke Danke Danke für dieses wunderbare Rezept. Die Plätzchen sind ganz köstlich und inzwischen auch in meinem Blog gelandet <3. Ein kleiner Hinweis: Bei den Zutaten fehlt die Angabe zum Mehl - ich habe 300 g verwendet. Das hat gut geklappt. Gezuckerte Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Theresa,
      danke für den Hinweis, irgendwie vergesse ich zur Zeit bei jedem Rezept das Mehl... Aber du hast genau richtig gelegen ;)
      Freue mich sehr, dass du die Sternchen nachgebacken hast und sie dir so schmecken!

      Liebe Grüße & frohe Festtage,
      Angelina

      Löschen