Sonntag, 22. Februar 2015

Öfter mal was neues
Schokoladenkuchen mit roter Beete

Ich hab mal wieder Neuland betreten. Backen mit roter Beete. Nicht etwa bei dem Versuch, natürlich zu färben, sondern um einen altbekannten guten Kumpel, dem Schokokuchen, mal einen etwas anderen Kick zu verpassen. Schokolade & rote Beete hört sich irgendwie echt köstlich an. Das war so mein erster Gedanke, als diese Kombination meinen Weg gekreuzt hat. Ich liebe Schokolade und auch rote Beete. Normalerweise letztere aber eher im Salat oder - noch besser - im Salatdressing mit etwas Joghurt, dann wird's schön pink (Mädchenkram und so, ihr wisst schon haha). Zusammen mit Schoki blendet uns die Farbe jetzt nicht ganz so sehr, aber der Geschmack haut einen umso mehr aus den Socken. Schokoladig-süß, mit einer leicht säuerlichen Note und wahnsinnig saftig.  Der hat echt was auf dem Kasten ;P 





Rote-Beete-Schokoladenkuchen
(für eine Kastenform mit 30 cm Länge)


370 - 380 g vorgegarte Rote Beete (geht sogar mit möglichst ungewürzter aus dem Glas)
300 ml Sonnenblumenöl
5 Eier
3 gestrichene TL Backpulver
100 g ungesüßter Kakao
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
275 g Mehl
etwas Puderzucker






Den Backofen auf 175 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze), bei Umluft 150 Grad.


Sonntag, 15. Februar 2015

Highlights im Doppelpack
Brownie - Cheesecake mit Oreo


Es wird mal wieder Zeit für einen süßen Höhepunkt. In letzter Zeit habe ich erstaunlich wenig gebacken und mich umso mehr auf heute gefreut. Gestern ist in meiner Küche einer meiner ultimativen Kuchenklassiker entstanden und ich freue mich schon seeeeeeehr darauf, ihn heute zu vernaschen. Cremig, schokoladig, saftig und in voller Pracht…. ein kleiner Trip in eine andere Welt. Wie ein kleines Mädchen habe ich immer wieder durch die Tür in den Backofen gespitzelt und innerlich in die Hände geklatscht. Vorfreude hoch 10. Oft genug habe ich schon daran gedacht, dass ich dieses Highlight auch unbedingt mal verbloggen muss, zumal es zwei meiner absoluten süßen Lieblinge miteinander vereint. Den Cheesecake und den Brownie. Beides auf meiner Liste der verführendsten Kuchen ganz weit oben. Beide lassen mich in sekundenschnelle schwach werden. Und da sich Glück bekanntlich verdoppelt, wenn man es teilt, gibt’s dieses Prachtexemplar heute auch für euch. Aber ich warne euch, für eventuelle Heißhungerattacken  kann ich leider nicht grade stehen ;P 


 





Oreo - Brownie - Cheesecake 
(18 cm Durchmesser)

125 g weiche Butter 
120 g gehackte Zartbitterschokolade 
3 Eier 
125 g Zucker 
2,5 EL Mehl   
1 EL ungesüßten Kakao 
1 Prise Salz 
4 Oreo - Kekse 
1P. Vanillezucker
300 g Frischkäse
2 Eier
80 g Zucker
95 g Naturjoghurt
1 P. Vanillezucker 


Sonntag, 1. Februar 2015

Mousse au Chocolat - Törtchen im
Zimtstern - Kleid

Spätestens ab heute werdet ihr denken, dass ich sie nicht mehr alle habe. Hab ich auch nicht :P Aber ich hab da noch ein supergeiles Törtchen im Gepäck und es wäre eine Schande, wenn ich das nicht mit euch teilen würde. Jetzt werdet ihr wahrscheinlich sofort denken, dass wir schon Februar haben und ich es nicht ernst meinen kann, jetzt noch mit einem weihnachtlich anmutenden Gebäck um die Ecke komme. Aber hey, immerhin hat es heute den ganzen Tag geschneit, wie wir es uns zu heilig Abend so manches Jahr sehnlichst wünschen. Was würde denn zu dieser winterlichen Stimmung besser passen als ein zimtiges Törtchen, gekrönt von einer großen Portion Mousse au Chocolat. Richtig, nix würde besser gehen. Also, weg mit den Schneeschippen und her mit einem winterlichen Törtchen, das euren Gaumen vollkommen verzaubern wird (oh ja, das wird es) ;) 





Zimtstern - Törtchen 
(Mousse au Chocolat - Törtchen) 


für ein Törtchen mit 18 cm Durchmesser



100 g weiche Butter
50 g Puderzucker
Zimt
3 Eier
100 g Mehl
Pulvergelatine, Menge entsprechend 3 Blatt Gelatine
300 ml Sahne
100 g  Vollmilchschokolade 
100 g Zartbitterschokolade 
1 Eigelb
50 g Baiser
ggf. Kakao zum Bestäuben


Hilfsmittel: 
Papierstern als Vorlage zum Zuschneiden der Torte 






Backofen auf 180 °C (Ober/Unterhitze) vorheizen.