Sonntag, 15. März 2015

Ein Cocktail zum Anbeißen
Himbeer Mojito Törtchen

Lieblingscocktail. Da muss man mich nicht zwei mal danach fragen, die Antwort kenne ich im Schlaf. Ich mags spritzig, erfrischend und sommerlich. Unzählige Cocktails habe ich schon durchprobiert und dank meinem halben Jahrzehnt hinter Bartheken auch schon selbst zubereitet. Es gibt viele ausgefallene Geschmackserlebnisse und harmonische Kombinationen, aber ich würde wohl einige Cocktails in die Ecke schieben, wenn mein Favorit auch serviert wird. Rum mit süßem Himbeergeschmack, frische Minze, etwas Limettensaft und etwas stimmungsmachendes Soda (Mineralwasser) und ich bin totally in love mit meinem Gläschen Himbeer Mojito. 





Schon sehr lange dachte ich mir also, dass sich diese Kombi auch ganz nett in einem Törtchen machen würde. Falls es mal was zu feiern gibt, habe ich hier auch einiges hochprozentiges auf Lager. Spontane Cocktailparties wären hier also möglich, finden aber in der Realität tatsächlich  n i e  statt, wieso ich also mehr oder weniger regelmäßig die verschiedenen Spirituosen in meine Backwaren kippe. Gedanklich habe ich also schon den fruchtigen Rum in den Teig gekippt, etwas Minze aus dem Garten geerntet und liebevoll Himbeeren auf das Törtchen gesetzt. Eigentlich hat nur noch der richtige Anlass gefehlt, um dieses insgeheime Träumchen in die Wirklichkeit zu zaubern. Aber eigentlich brauchen wir den gar nicht ;) 






Himbeer Mojito Torte
(für ein Törtchen mit 18 cm Durchmesser) 

150 g zimmerwarme Butter 
150 g Zucker 
3 Eier
100 ml Rum mit Himbeergeschmack (ich verwende hier Bacardi Razz)
75ml Milch
 
250 g Mehl 
350 g - 400 g gefrorene Himbeeren 

500 g Quark 
10 große Blätter frische Minze + wenige kleine für die Deko
1 Bio - Limette 
2 EL Puderzucker 
2 EL brauner Zucker 


wer auf Nummer sicher gehen möchte: 1-2 Cocktailstrohhalme 





Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier unterrühren. Rum und Milch gut unterrühren. Danach das Mehl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Da ich einige Backformen mit 18 cm Durchmesser habe, fette ich gleich 3 davon ein, teile meinen Teig mit einem Suppenschöpflöffel gleichmäßig auf 3 Formen auf und schiebe dann alle Formen zusammen in den Ofen.  Ansonsten kann man auch 3x nacheinander backen oder wie hier beschrieben vorgehen. In jede Teigportion paar gefrorene (nicht aufgetaute) Himbeeren hineindrücken und ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.Die restlichen Himbeeren gleich wieder einfrieren.


Für die Cremefüllung ca. die Hälfte der Limettenschale abreiben und danach den Saft aus der Limette pressen. Die Minze sehr fein schneiden.  Quark, Limettensaft & Schale, braunen Zucker und Puderzucker miteinander verrühren und kalt stellen. 

Wenn die Böden abgekühlt sind, kann das Törtchen zusammengebaut werden. Erst ein Boden, dann ca. 2 EL Quarkfüllung darauf verstreichen (1-2 cm zum Rand frei lassen) usw. Auf den obersten Boden ebenfalls Quark geben (wer möchte, kann vorher die Strohhalme von oben nach unten durchstecken und den überstehenden Halm abschneiden). Kurz vor dem Servieren die gefrorenen Himbeeren auf dem Törtchen verteilen und mit den kleinen Minzblättern garnieren. 




Selten hat eine meiner Törtchen so exakt den Geschmack getroffen, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Für mich im wahrsten Sinne des Wortes ein Cocktail zum Anbeißen :) 







Deswegen lass ich dieses süße Stück auch nicht einfach hier so stehen, sondern reihe mich damit beim Bloggeburtstag von Photolixieous ein und versuche mein Glück. Falls ich nicht zu den Glücklichen gehöre, kann ich im Notfall auch noch einen trinken ;) 



 
Enjoy the little things, 

Angelina





 






 

Kommentare:

  1. Liebe Angelina,
    auch hier noch einmal vielen lieben Dank für Deine Teilnahme am Blogevent und ein dickes "Wow" für Dein Himbeer Mojito Törtchen. Ich bin total begeistert! Die Fotos sind super klasse und auch das Törtchen sieht einfach so zauberhaft aus. Tolle Farbkombination! Herzlich willkommen auf meinem Sweet-Table. Das Törtchen passt dort wunderbar hin. Hab einen schönen Sonntagabend, liebe Grüße,
    Lixie <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelina,
    Auch von mir höchste Anerkennung für das hübsche Törtchen! Die Farben gefallen mir total gut und passen jetzt super zum Frühling!
    Liebe Grüße, Anna-Karina

    AntwortenLöschen