Freitag, 10. Juli 2015

Sommer auf dem Teller
Brotsalat italienischer Art


Auch wenn ich schon viel zu oft zu diesem Thema abgedriftet bin, muss ich nochmal drauf zurück kommen. Es ist Sommer, ich liebe diese Jahreszeit. Frühling und Herbst kommen da zwar auch ganz nah ran, aber der Sommer ist einfach der Höhepunkt. Zugegeben, bei 30 Grad bin ich auch eher lieber im kühlen Nass als in der Arbeit, aber trotzdem bin ich ein absolutes Sonnen- und Sommerkind. Meine Mama würde jetzt sagen, ich wäre „erblich belastet“, denn dank meinem italienischen Papa ist für mich ein heißer Sommer ein ziemlicher Segen und der Winter kann mir nur wenig Begeisterung bescheren. Letzens hat sie mir sogar gesagt, dass ich, je älter ich werde, immer italienischer werde. Da könnte sie richtig liegen. Ich liebe das italienische Essen, das Klima, die Mentalität. Weil  man aber nicht das ganze Jahr über in Italien auf der Terrasse zwischen all den Palmen sitzen und um 23 Uhr erst zu Abend essen kann, muss man sich eben ab und Italien auf den Teller holen. Und ja, ich weiß, dass heute der Ofen absolut kalt bleibt und ich nicht einmal das Brot selbst gebacken habe, aber heute wird eben nur weiter verarbeitet. Meine Instagram-Follower haben sich trotzdem FÜR einen Post ausgesprochen und dem will ich natürlich sehr gern nachkommen.

  



Ich sehe euch im Besten Fall schon heute Abend mit einem feinen Glas Wein und diesem super leckeren Brotsalat im Garten sitzen und mit euren Liebsten verweilen, lachen und genießen - ganz wie im Süden.




 
 
Brotsalat italienischer Art (für 2 Personen)
 
 
250 g italienisches Brot
5 große Flaschentomaten
1 EL Pinienkerne
125 g Fetakäse (optimalerweise Mozzarella, ich hatte nur keinen da)
getrocknete italienische Kräuter
ein paar Blätter frischer Basilikum
etwas Essig & Olivenöl



Das Brot in Scheiben schneiden und in grobe Würfel zerteilen (ca. 2x2 cm). Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und die Brotwürfel mit den getrockneten Kräutern bestreuen und kurz darin anrösten. Ungleichmäßig angeröstet gibt es dem Gericht einen tollen Kick.

Tomaten und Fetakäse in Wunschgröße zuschneiden und beiseite stellen.

Mit der Restwärme der Pfanne die Pinienkerne anrösten. Kein weiteres  Öl in die Pfanne geben und aufpassen. Das Anrösten geht sehr sehr schnell.

Brot, Käse & Tomaten vermengen und anrichten. Mit ganz wenig Essig und etwas Olivenöl beträufeln. Frischen Basilikum und die Pinienkerne darauf geben und sofort servieren.

 
 


 
Wer Schwierigkeiten hat, die Flaschentomaten und das Brot zu bekommen: haltet Ausschau in größeren Lebensmittelmärkten mit großer Gemüseauswahl oder einem italienischen Supermarkt bzw. Lebensmittelgeschäft. Das Brot ist innen sehr fluffig, hat eine total krosse Kruste und ca. 40 cm Durchmesser, sozusagen eine Art Krustenbrot.

 

Mir läuft das Wasser gleich wieder im Mund zusammen. Ein wahnsinnig schnelles Gericht mit absolutem Sommer-Flair.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen