Donnerstag, 10. März 2016

Möhrchen meets Mango



Bald ist Ostern und man glaubt es kaum, aber ich krieg es doch im wahrsten Sinne des Wortes mal gebacken, euch schon rechtzeitig ein Rezept dafür zu präsentieren. Ansonsten geht es hier eher zu wie am Last-Minute oder Flug-verpasst-Schalter, aber es sieht wohl ganz so aus als gelobe ich Besserung :)



Zu verdanken habe ich diese Euphorie wahrscheinlich meiner neuen Backform. Schon lange verliebt und endlich erobert. Jetzt schwebe ich also mindestens auf Gugelhupfwolke 7. Ihr wisst ja wie das ist, wenn man etwas lange bewundert, freut man sich manchmal später umso mehr daran. Natürlich musste die Form gleich getestet werden. Als ich mir darüber dann so meine Gedanken gemacht habe, sind mir die Osterfeiertage im Kalender aufgefallen. Da haben wirs ja auch schon. Was würde besser passen? Ein Kuchen zu Ostern, schnell gemacht und (hey, ich bin echt stolz auf mich) noch locker vor Ostern auf dem Blog. Bäm. Ich sags ja immer, man muss sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen. Und damit wir uns jetzt alle freuen, habe ich beim Backen auch noch etwas gewagt. Dieser Kuchen enthält nämlich fast kein Öl, weil ich ihn beinahe komplett durch Saft ersetzt habe. Gibt eine leicht fruchtige, säuerliche Note, macht natürlich einen unglaublich saftigen Kuchen & wir haben das Gefühl, als haben wir uns hier auch noch was gutes getan. Ostern kann also kommen!







Möhrengugelhupf mit Mangosaft
(für eine durchschnittliche Gugelhupfform)

5 Eier
300 ml Mangosaft (auch sehr zu empfehlen:Mango-Maracuja-Orange)
50 ml Sonnenblumenöl
150 g Zucker
200 g geschälte & geraspelte Karotten
1 Päckchen Backpulver
250 g Mehl
etwas Vanillemark
100 g gemahlene Mandeln


Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Eier & Zucker schaumig aufschlagen. Mangosaft & Öl unterrühren. Backpulver, Vanillemark, Mandeln, Mehl & Karotten hinzugeben und alles zu einem Teig verrühren.
Teig in die Backform geben (davor einfetten, kalt ausspülen oder was auch immer eure Backform bevorzugt) und ca. eine Stunde backen (Stäbchenprobe).


So könnte das doch immer laufen, oder? Neue Backform für mich, neues Rezept für euch.... Ich hoffe, ihr genießt die Frühjahrszeit und lasst es euch schön schmecken über die Osterfeiertage :)


 
 
 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen