Mittwoch, 20. April 2016

Belgische Waffeln mit Obst

 

Egal wo & ganz egal wann. Waffeln gehen immer. Die Kombination ist auch relativ egal. Waffeln sind Waffeln, da kann man nicht nein sagen. Wieso also nicht schon zum Frühstück? Beste Voraussetzungen für einen guten Tag. Ein warmes Frühstück mit Vitaminen & dem liebsten Getränk dazu. Besser kanns nicht losgehen. Die einen mögen am liebsten flache Waffeln in Herzform, ich mochte immer schon die voluminösere, fluffige Variante lieber. Und man kann alles dazu essen, was das Herz begehrt oder der Kühlschrank hergibt. Nutella, Marmelade, Erdnussbutter, Obst, Fruchtmus. Wir halten es heute mal ganz klassisch & trotzdem superlecker: Waffeln mit frischen Früchten :) 




Belgische Waffeln 
(für 8 Stück) 


3 Eier 

100 g Zucker
200 ml Milch 
Vanillemark 
90 g weiche Butter 
1 TL Backpulver
175 g Mehl 
etwas Puderzucker 

Wie immer backe ich meine Waffeln im Backofen (Backform von Tupperware) und heize dafür schonmal den Ofen auf 220 Grad vor (Ober-/Unterhitze --- bei Umluft auf 200 Grad vorheizen). 

Butter und Zucker miteinander verrühren. Eier unterrühren. Vanillemark & Milch langsam einrühren. Backpulver & Mehl dazu und zu einem geschmeidigen Teig vermischen. That´s it. Backform mit kaltem Wasser ausspülen und den Teig auf die Waffelmulden verteilen. Wer ein Waffeleisen benutzt, bereitet die Waffeln entsprechend der Bedienungsanleitung zu. In der Backform müssen die Waffeln 15 Minuten backen, danach ein paar Minuten auskühlen lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.

In der Zwischenzeit das Obst vorbereiten und die Waffeln bestenfalls noch warm genießen. Natürlich passt hier auch hevorragend noch ein bisschen Schokosoße dazu ;P 


Rezeptquelle: Tupperware (leicht abgewandelt) 






Unzählige Male hab ich diese Waffeln jetzt schon gebacken und bei jedem Brunch stehen sie mit auf dem Tisch. Es ist immer wieder eine Freude, wenn alle schon "total voll" sind und dann doch nochmal nach einer Waffel greifen... :) Irgendwann werde ich bestimmt mal ein reines Waffelfrühstück machen, ganz ohne Brötchen & co, sondern nur Waffeln und gaaanz vielen Zugaben. 





Kommt noch gut durch die Woche, bis bald! 




Kommentare: