Sonntag, 17. April 2016

Von rosaroten Brillen und Backunfällen
Waldbeer-Joghurt-Kuchen



Kennt ihr das, wenn ihr euch über eine neue Errungenschaft so freut, dass ihr sie am liebsten andauernd benutzen wollt? So gehts mir mit dieser Backform. Mir gefällt die Form so wahnsinnig, dass ich völlig im Rührkuchenfieber bin. Deswegen habe ich vor ein paar Wochen einen Gugelhupf mit Waldbeeren & Joghurt gebacken. Aber wenn man eine rosarote Brille trägt kann es schon mal sein, dass man ein bisschen neben der Spur ist. Das habe ich mir auch nachträglich gedacht, als ich den Kuchen probiert habe. Die Mengenverhältnisse haben nicht wirklich gepasst und obwohl ich bekennender Fan von mega-saftigen Kuchen bin, war der Kuchen selbst mir eine Nummer zu feucht. Also hat meine Verliebtheit nichts gebracht, das Rezept konnte ich euch so nicht überlassen. Darum habe ich dieses verregnete Wochenende genutzt, um dem Kuchen eine zweite Chance zu geben. Vor ein paar Minuten habe ich ihn noch einmal meinem Geschmackstest unterzogen und bin jetzt zufrieden. Manchmal muss man den Dingen eben eine zweite Chance geben ;) 






Waldbeer-Joghurt-Gugelhupf 

3 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
150 g Zucker
75 ml Sonnenblumenöl
100 ml Milch
etwas Bio-Zitronenschalenabrieb
125 g Naturjoghurt 
150 g gefrorene Waldbeeren 
1 P. Backpulver
260 g Mehl 



Den Backofen auf 160 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze). 

Eier, Zucker & Vanillezucker verquirlen. Nacheinander Öl und Milch einrühren. Zitronenschale & Joghurt unterrühren. Backpulver und Mehl unterrühren. Zuletzt die geforenen Beeren (nicht vorher auftauen) mit einem Teigschaber/Löffel o.ä. unterheben. 

Backform einfetten, falls nötig. Teig hineingießen und ca. eine Stunde backen (Stäbchenprobe). 




Nach so vielen Rührkuchen wird es wirklich auch mal wieder Zeit für ein bisschen was außergewöhnlicheres. Ein Törtchen oder Cupcakes. Oder beides ;) 

Habt einen schönen Sonntag mit einem leckeren Sonntagssüß :) 




P.S.: Die Bilder sind von der "missglückten" Variante. Mit dem Rezept von oben entsteht ein gelungener Kuchen :) 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen