Donnerstag, 9. März 2017

Alte Liebe rostet nicht
Oreo - Cupcakes


 

Wie lange ist es her, dass ich Cupcakes gebacken hab? Viel zu lange. Irgendwie neigt man in der heutigen Zeit immer mehr dazu, Zeit zu sparen. Und da kommt es ganz gelegen, den Teig nur in eine große Kuchenform zu kippen, anstatt 12 Muffinförmchen zu befüllen und ihnen später noch ein Cremehäubchen aufzusetzen. Aber mal ehrlich, so ein Cupcake macht schon ein bisschen was her & ist für viele Menschen ein Highlight gegenüber einem Kuchen. Und weil meine Kuchenrubrik so langsam aus allen Nähten platzt und die Cupcake-Rezeptemannschaft irgendwie immer mickriger wirkt, war es allerhöchste Zeit, diesen wunderschönen Törtchen mal wieder ein Plätzchen zu verschaffen. Schon lange wollte ich meine heißgeliebten Oreokekse mit einem Cupcake vereinen und das habe ich dann am vergangenen Wochenende getan :)




 

Oreo-Cupcakes
(12 Stück)

100 g Margarine
150 g Zucker
4 TL Vanillezucker
2 Eier
150 ml Buttermilch (oder Milch mit einem Tropfen Essig)
100 g Zartbitterschokolade
175 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver

200 g Doppelrahmfrischkäse & 2 TL Vanillezucker 
6 Oreo-Kekse
200 g Sahne & 2 TL Vanillezucker
nach Belieben zur Dekoration zwei weitere Oreos




Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 


Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. 

Margarine, Vanillezucker und Zucker verrühren. Eier unterrühren. Buttermilch ebenfalls. Geschmolzene Schokolade unterrühren und danach Mehl und Backpulver einrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und 20 Minuten backen und dann auskühlen lassen. 

Den Frischkäse mit einem Esslöffel etwas glatt rühren. Die Kekse ganz fein zerbröseln (Küchenmaschine oder Gefrierbeutel & Nudelholz) und zusammen mit dem Vanillezucker unter den Frischkäse rühren. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und nach und nach unter den Frischkäse heben. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf die einzelnen Teiglinge aufspritzen. Ich habe hierfür vor dem einfüllen der Creme die Spritztülle 2D von Wilton in meinen Spritzbeutel eingesetzt und von innen nach außen gespritzt. 



Das Ergebnis ist ein wunderbar fluffiges Schokoladenküchlein mit einer Oreokrone vom allerfeinsten. Ich hoffe, ihr lasst euch das auch mal schmecken. 



Da passt heute auch mal mein Grußwort wie die Faust aufs Auge ;) Muss also nicht immer ein ganzer Kuchen sein, es reicht auch ein Cupcake (oder zwei). 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen