Freitag, 24. März 2017

Chocolate Chip Waffeln mit
Marshmallowfluff & Erdbeeren





Manchmal hat man ja so Bilder im Kopf, wie man sich was vorstellt. So hab ich mir schon eeeeewig einen Waffelsandwich eingebildet, der mit Marshmallowfluff bestrichen ist und von einer Erdbeere gekrönt wird. Wie man auf sowas kommt? Das hat man davon, wenn man manchmal so in Supermärkten rumschlendert und schaut, was es denn so alles ausgefallenes gibt. Da kann man dann bei den Brotaufstrichen schon mal Marshmallowfluff begegnen. Ich hab es vorher nie probiert aber ich muss ganz ehrlich sagen: warum hab ich das erst jetzt probiert? Man, ist das ein geiles Zeug. Schmeckt ein bisschen wie das Innenleben der Schokoküsse und dabei hauen mich die jetzt nicht grade vom Hocker. Das Gläschen ist also in meinem Einkaufskorb gelandet und ich bereue es keine Sekunde, dass ich es nicht selbst gemacht habe (soll anscheinend auch nicht wirklich schwer sein). Aber so hätte ich sehr viel Marshmallowfluff auf einmal essen müssen und jetzt kann ich wann immer mir danach ist ein bisschen davon naschen. Ist ein besserer Plan finde ich. Einziger Nachteil: wers selber macht, kann dann total exotisch experimentieren und z.B. ein Mango-Marshmallowfluff zaubern. Aber wer weiß, vielleicht hole ich das ja eines Tages nach ;)


Jetzt gibts erstmal meinen wahr gewordenen Sandwich-Traum für euch:


Chocolate-Chip-Waffel-Sandwich mit Marshmallowfluff & Erdbeeren
für 8 Sandwiches










3 Eier 100 g Zucker
200 ml Milch 
Vanillemark 
90 g weiche Butter 
1 TL Backpulver
175 g Mehl 
30 g backfeste Schokotropfen (z.B. von Ruf)

Marshmallowfluff (ich habe ca. 70 g benötigt)
4 Erdbeeren

 Wie immer backe ich meine Waffeln im Backofen (Backform von Tupperware) und heize dafür schonmal den Ofen auf 220 Grad vor (Ober-/Unterhitze --- bei Umluft auf 200 Grad vorheizen). 

Butter und Zucker miteinander verrühren. Eier unterrühren. Vanillemark & Milch langsam einrühren. Backpulver & Mehl dazu und zu einem geschmeidigen Teig vermischen. Die Schokochips unterheben. That´s it. Backform mit kaltem Wasser ausspülen und den Teig auf die Waffelmulden verteilen. Wer ein Waffeleisen benutzt, bereitet die Waffeln entsprechend der Bedienungsanleitung zu. In der Backform müssen die Waffeln 15 Minuten backen, danach ein paar Minuten auskühlen lassen, aus der Form lösen und jeweils schräg halbieren, sodass zwei Dreiecke entstehen. Mit etwas Marshmallowfluff bestreichen, eine zweite Waffelhälfte drauf setzen. Ich habe dann noch einen Klecks Fluff oben drauf gegeben und je eine halbe Erdbeere mit einem Zahnstocher festgenagelt :)


Rezeptquelle Waffelteig: Tupperware (leicht abgewandelt) 








Habt ihr auch so einen Waffelsandwich-Favoriten? Da könnten mir noch so einige tolle Kombinationen einfallen :) Habt ein schönes & hoffentlich sonniges WE :)


 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen